Projekte und Personen im Fokus

Energy Watch Group - Energiepolitik braucht objektive Informationen
Als erstem überparteilichem, unabhängigem Netzwerk von Wissenschaftlern und Parlamentariern weltweit ist es der Energy Watch Group gelungen, in kurzer Zeit eine neue vielbeachtete Stimme in der energie-politischen Diskussion zu etablieren.

Die Studien der EnergyWatchGroup über die reale Versorgungslage mit fossilen und atomaren Energieträgern, sowie Szenarien für einen Ausbau erneuerbarer Energien zeigen: Erdöl, Kohle und Uran werden früher knapp als gedacht und die Erneuerbaren steigern ihre Beiträge schneller und wirkungsvoller als selbst Optimisten bisher glaubten.

Diese unabhängig von Regierungen und wirtschaftlichen Einzelinteressen erarbeiteten Analysen haben grundsätzliche Bedeutung für eine langfristig sichere und bezahlbare Energieversorgung. Deshalb verdienen sie breite öffentliche Aufmerksamkeit und müssen noch viel stärker in die Politikberatung einfließen.

Die Ergebnisse der EnergyWatchGroup werden bereits von Unternehmen wie der Deutschen Bahn AG für ihre Strategieplanung genutzt.
Homepage: http://www.energywatchgroup.org/
Fair-Cycle: Messe für fairen Konsum und nachhaltiges Design! am 17./18. Mai 2014 in der Reithalle München
Mit dem Schwerpunkt "Upcycling" setzt die Informations- und Verkaufsmesse ein Zeichen gegen Massenkonsum und Wegwerfgesellschaft.

Kreative Köpfe lassen sich inspirieren: Ob Zement- oder Fischfuttersack, Kronkorken, Stoffrest, Fahrrad- oder Feuerwehrschlauch verwandeln sich in Gebrauchsgegenstände und Designobjekte.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Präsentationen, Workshops, Vorführungen von traditionellem Handwerk, Live-Musik, Bio-Genuss und eine trendige Upcycling-Modenschau runden die Veranstaltung ab.
Homepage: http://www.fair-cycle.de
RILKE ganz nah
Ein Abend voller Bilder, Übergänge, Weiten. Zum Mitfühlen, Lächeln, sich Freuen. Sie erleben Rilke ganz nah: ohne Heiligenschein und Höhenangst, aus dem Leben gegriffen.

Jeweils einer unserer Sprecher gestaltet den Abend und findet in Texten und Zeitzeugnissen seinen eigenen Zugang zur Person des Dichters.

Die Vertonungen von Hartmut Zöbeley bringen mit ihrer einfachen und bewegenden Tonsprache die Gedichte Rainer Maria Rilkes zum Klingen.

Leonore Laabs - begleitet vom Komponisten am Flügel - interpretiert diese Lieder ergreifend schlicht und innig.

Rezitation:
André Jung
Ulrike Götz

Sopran:
Leonore Laabs

Komposition und Klavier:
Hartmut Zöbeley
Homepage: http://www.rilkeganznah.de
Sehnsucht Essen
Mit Bioland auf Kunstwegen!

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums eröffnet Bioland am 31.01.2011 im Kloster Plankstetten eine höchst bemerkenswerte Ausstellung mit Gegenwartskunst.

Die Ausstellung verbindet auf einzigartige Weise die Themen Landwirtschaft, Kunst und Lebens-Mittel.

24 Künstlerinnen und Künstler, darunter junge, aufstrebende Künstler/innen aus unterschiedlichen Sparten der legendären Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle, zeigen das volle Spektrum der Gegenwartskunst in Malerei, Skulptur, Glas, Installation, Performance und Medienkunst.

"Sehnsucht Essen" ist eine Suche nach den mythologischen Gründen einer existenziellen Grundbedingung und den damit verbundenen Sehnsüchten.

Die nachdenkliche und provokante Ausstellung gibt Anstoß für eine neue Sichtweise auf unsere Nahrung und Lebensweise.

Kunst, die Sie fühlen, riechen und schmecken können!

Diese 4-wöchige Ausstellung wird am 31.01.2011 um 15:00 Uhr von Martin Neumeyer, Ministerialdirektor des Bayer. Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Thomas Dosch, Bioland Präsident eröffnet und ist bis 27.02.2011 täglich von 11 bis 18 Uhr im Kloster Plankstetten zu sehen.

Der Eintritt ist frei

Herzliche Einladung an alle Kunstinteressierten, Familien, Verbraucher, Museums- und Galeriebesucher, Verarbeiter, Erzeuger und die Gäste des Klosters!

Die Ausstellung wird unterstützt von der GLS Bank, Rapunzel, Ökoring, Bio-Hotels, Firma Kustermann, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, die Ökokiste, Slow-Food, Firma Glasturm, Riedenburger Brauhaus Wein-Rothe, Kunsthochschule Burg Giebichenstein/Halle, Benediktinerabtei Plankstetten und der Druckerei Eitzenberger/deVega.
Homepage: http://www.bioland.de
Serenade im Park 2009 -"Oh, wie schön ist Panama"
Zum 62. Mal lädt das Jugendkulturwerk der Landeshauptstadt München zu einem unvergesslichen, romantischen Erlebnis in den Nymphenburger Schlosspark ein.

Dieses Sommer-Highlight der klassischen Musik für große und kleine Musiklieberhaber/innen hat auch dieses Jahr wieder einiges zu bieten.

André Jung liest zur Komposition von Hartmut Zöbeley und dem Spiel des Orchesters "Munich Festivals Players" den Kinderbuch-Klassiker "Oh, wie schön ist Panama" unter der musikalischen Leitung von Hartmut Zöbeley. In die Komposition wurde eindrucksvoll das seltene Blasinstrumten, das historische Serpent integriert, das von Cas Gevers gespielt wird.

Der zweite Teil des Programms richtet sich dann mehr an die erwachsenen Konzertbesucher, die von Hartmut Zöbeley und seinem Ensemble in die Welt von Felix Mendelssohn Bartholdy mit der Symphonie Nr. 4 in A-Dur, die Italienische, arrangiert für Kammerorchester, entführt werden.

Und auch rundherum ist für die großen und kleinen Musikliebhaber/innen gesorgt. Das Stelzentheater von Judith Gorgass begleitet zum musikalischen Hörgenuss. Diejenigen, die sich dann nach dem Konzert selber auf die Suche nach dem Paradies machen möchten, können ein Flugticket von Air Dolomiti nach Italien, eine Landpartie in eines der Biohotels oder Konzertkarten gewinnen.
Homepage: http://www.serenade-im-park.de
Symphonie/Eurythmie 2008
Der Begriff Eurythmie ist dem Griechischen entnommen. „eu“ steht für schön, gut, „rythmos“ für Ebenmaß, Gestalt. Am ehesten mit Tanz verwandt, wird der Körper zum kommunikativen Instrument, über das sich die komplexen Beziehungen zwischen Mensch und Welt, aber auch die Gesetzmäßigkeiten eines Werkes der Musik oder der Literatur ausdrücken.

Hinter dem Titel „Symphonie/Eurythmie“ verbergen sich zwei Ensembles, das Else-Klink-Ensemble, Stuttgart und die Goetheanum Bühne, Dornach (Schweiz), die im Prozess ihrer Zusammenarbeit einen eigenständigen künstlerischen Duktus ausgebildet haben. Mit den vergangenen Co-Produktionen konnten sie bereits in den Jahren 2004 und 2006 auf renommierten Bühnen im deutschsprachigen Raum große Erfolge feiern.
Wie bereits in den letzten Jahren, übernehmen die musikalische Interpretation der Werke die 44 Gnessin-Virtuosen des Hochbegabten-Jugendorchesters der Musikakademie in Moskau unter der Leitung von Mikhail Khokhlov. Im Programm stehen sich zwei bedeutende Werke gegenüber: die Symphonie Nr. 3 in a-moll, „Die Schottische“, von Felix Mendelssohn Bartholdy und das „Lamentate“ des zeitgenössischen Komponisten Arvo Pärt.
Homepage: http://www.symphonie-eurythmie-2008.com
Wirtschaft anders denken - Brüderlich wirtschaften (ID: 1)
Vom 03. bis 06.10.2012 finden bereits zum zweiten Mal die Werkstatttage an der Rudolf-Steiner-Schule Ismaning statt.
Mit öffentlichen Vorträgen am Mittwoch 03.10. von Christian Felber (Die Gemeinwohlökonomie) und Gerald Häfner am Freitag, 05.10. (Freie Märkte - freie Menschen?) jeweils um 20 Uhr.
Für den Werkstatttag am Samstag 06.10. u. a. mit Prof. Dr. Christian Kreiß (Hintergründe der Finanz- und Wirtschaftskrise), Kurt Wilhelmi (Brüderlichkeit braucht Freiheit), Jörn Wiedemann (Wirtschaften für das Gemeinwohl) u.v.a. ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich!
Homepage: http://www.wirtschaft-anders-denken.de
Wirtschaftskongress "NUR MUT!"
Bereits zum zweiten Mal findet im Hotel DAS TEGERNSEE dieser besondere Wirtschaftskongress mit Strahlkraft für Unternehmer/innen und Führungskräfte mit Top Experten und mutigen Unternehmerpersönlichkeiten statt.

Es erwarten Sie hochkarätige Vorträge mit renommierten Referenten u.a. mit
Karl Rabeder (bekannt durch die Verlosung seiner Traumvilla)
Siglinda Oppelt (Coach für Führungskräfte und Buchautorin)
Konstantin Wecker (Musiker, Komponist, Schauspieler)

ein repräsentatives Unternehmer-Podium u.a. mit
Annette Roeckl (Roeckl Handschuhe und Accessoires)
Barbara Scheitz (Andechser Molkerei Scheitz)
Ute Leube (Primavera Life)
Rudi Feil (Geo Data)

sowie ein ansprechendes, repräsentatives Kongresshotel in atemberaubender Umgebung des Tegernsees.
Homepage: http://www.unternehmermeineslebens.de